Du suchst eine Tauchschule hier oder im Urlaub?

Tauchen gehen

Golden Dolphin Safari World

Kreuzfahrten - Rotes Meer

Golden Dolphin Safari World wurde 1998 gegründet. Mit der immer weiter wachsenden Erfahrung vergrößerte sich sowohl das Team, als auch die Flotte. Bis jetzt stehen fünf hochwertige Safarischiffe zur Auswahl.
Der Slogan der Tauchguides: höchste Professionalität, gepaart mit Spaß am Tauchen. Darauf dürfen sich die Gäste freuen, wobei viel Wert auf Sicherheit über und unter Wasser gelegt wird. Unterstützt wirst Du dabei von den Kapitänen und Crews der Golden Dolphin Safari World, deren Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit schon jetzt herausragend ist.

Die Basis

Die Schiffe
M/Y Golden Dolphin: Sie ist das erste Boot der Golden Dolphin Safari World Flotte, wurde 2003 gebaut und entsprechend den besonderen Ansprüchen von Tauchern ausgestattet - vom geräumigen Tauchdeck mit großer Plattform, bis zu den Sonnendecks. MAx. 20 Gäste finden Platz in den uehn klimatisierten Kabinen, jede mit Minibar sowie eigenem Bad mit Dusche und WC. Für gemütliches Beisammensein in familiärer Atmosphäre stehen der große klimatisierte Salon mit Bar - selbstverständlich mit TV, DVD und Stereoanlage - sowie die großen und komfortablen Sonnendecks zur Verfügung. Im Salon der Golden Dolphin werden die ägyptischen und europäischen Speisen in Buffetform serviert. An Bord wird Dir eine Nespresso Kaffeemaschine kostenfrei zur Verfügung gestellt, Kapseln musst Du aber selbst mitbringen. Die Golden Dolphin bietet 12l Tauchflaschen mit DIN-/INT Adapter mit Pressluft oder Nitrox (gegen Aufpreis) an. Eine 15l Tauchflasche kann ebenfalls gegen Aufpreis bestellt werden. T Tipp für Alleinreisende: Auf der M/Y Golden Dolphin gibt es zwei Bug-Kabinen zur Alleinnutzung ohne Aufpreis! M/Y Golden Dolphin II: Erfahrung, neue Erkenntnisse sowie die Anregungen von Gästen, Guides und Crew - all dies wurde umgesetzt beim Bau der M/Y Golden Dolphin II, die ihre erste Safari im April 2006 fuhr. Ein geräumiges Tauchdeck und die Plattform bieten den von Tauchern gewünschten Platz. Die zehn komfortablen Kabinen sind selbstverständlich mit einer Klimaanlage, Minibar sowie eigenem Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Der große in Ess-, Lounge- und Barbereich aufgeteilte Salon und die großzügigen Sonnendecks sorgen für garantiert pure Entspannung zwischen den Tauchgängen. Im Salon der Golden Dolphin II werden die ägyptischen und europäischen Speisen in Buffetform serviert. An Bord wird Dir eine Nespresso Kaffeemaschine kostenlos zur Verfügung bestellt, die Kapseln musst Su aber selbst mitbringen. Die Golden Dolphin II bietet 12l Tauchflaschen mit DIN-/INT-Adapter mit Pressluft oder Nitrox (gegen Aufpreis) an. Eine 15l Tauchflasche kann ebenfalls gegen Aufpreis bestellt werden.  M/Y Golden Dolphin III: Stil und Innovation - die gelungene Kombination daraus wurde 2008 fertiggestellt und begeistert seitdem viele Taucher. Insgesamt gibt es zehn klimatisierte Kabinen mit eigenem Bad mit Dusche und WC, sowie eine Minibar. Sechs Kabinen mit je zwei getrennten Betten befinden sich auf dem Hauptdeck und vier Kabinen auf dem Oberdeck, zwei davon mit Doppelbett. Der Essbereich und ein Salon mit Bar, TV und DVD befinden sich im Unterdeck. Dort werden die ägyptischen und europäischen Speisen in Buffetform serviert. An Bord wird Dir eine Nespresso Kaffeemaschine kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Kapseln musst Du aber selbst mitbringen. Zur Erholung laden die beiden hervorragend aufgeteilten Sonnendecks ein -M/Y Golden Dolphin III ist ein Boot, das Tauchherzen höherschlagen lässt!  M/Y Golden Dolphin IV: Das neuste Schiff der Golden Dolphin Flotte wird voraussetzlich im August 2019 zu ihrer ersten Tour in See stechen. Vierzehn klimatisierten Kabinen mit Minibar und eigenem Bad mit Dusche/WC befinden sich auf dem Unter-, Haupt- und Oberdeck. Der Essbereich wird, wie auch bei der M/Y Golden Dolphin III, im Unterdeck sein. Auf dem Haupt- und Oberdeck befindet sich je ein Salon. Zum Sonne tanken und relaxen nach den Tauchgängen gibt es auf der Golden Dolphin IV dank der beiden Sonnendecks, die mit gemütlichen Sonnenliegen und Sitzgelegenheiten ausgestattet sind, reichlich Platz. 
ROUTEN
Nordtour
Die blaue Distel, das heißt Thistlegorm ins Deutsche übersetzt, ist wohl das berühmteste Wrack im Roten Meer. Das Wrack liegt in 30m Tiefe aufrecht auf dem Meeresgrund und lässt so manches Taucherherz höherschlagen. Außen tummeln sich Fledermausfischschwärme und blaue Füsiliere. Die Laderäume sind betauchbar und äußerst interessant: zwischen Panzern, LKW'S, Motorrädern und Munition finden Glasfische ein Zuhause. Auf dem vorgelagerten Riff Abu Nuhas schein ein Fluch zu liegen, denn obwohl sein Leutfeuer weit strahlt, liegen hier die vier sehr berühmten Wracks: Giannas D. (ein griechischer Frachter), der britische Dampfsegler Carnatic sowie die Chrisoula K. und Kimmon K. Der Nationalpark Ras Mohammed bietet traumhafte Tauchplätze, wie zum Beispiel das Yolanda Reef und das Shark Reef. Durch die exponierte Lage und die Strömungsverhältnisse, ist das Plateau ein "Aquarium" der Superlative. Je nach Jahreszeit trifft man auf Schulen von Barrakudas, Fledermausfischen und Doktorfischen, aber auch Mantas und Riffhaie sind oftmals Besucher. 

Brothers Island & Daedalus
Die Brother Islands gehören zu den weltbesten Tauchplätzen. Steil aus großer Tiefe emporragend liegen zwei kleine Inseln, der Big Brother und der Little Brother, einsam im Roten Meer auf offener See, etwa 60km von der Küste entfernt. Der Little Brother weist eine überraschende Fülle von Lebewesen auf. Ob Hammerhaie, graue Riffhaie, große Napoleons, Seiden-, oder Fuchshaie. Hier ist alles möglich! Einen Kilometer nördlich liegt der Big Brother. In der Mitte der Insel befindet sich ein Leuchtturm. Das Highlicht für jeden Taucher ist dort das Wrack der Numidia. Herrlich bewachsen mit Korallen in allen Farben - ein fantastischer Anblick! Rundherum tummeln sich in der Strömung viele Schwarmfische , aber auch Hammerhaie und andere Haiarten. Im Süden des Big Brother ziehen mkit etwas Glück Fuchshaie ihre Kreise. Etwa 180km südlich der Brother Islands erhebt sich ein breites Riff aus den Tiefen des Meeres, auf dessen Riffdach ein großer Leuchtturm erbaut wurde. Das Daedalus Reef wird von einer abschüssigen Steilwand umgeben und weist ein Plateau an der Südseite auf. Nicht selten schaut hier ein Fuchshai vorbei. An der Nordwestspitze hat man gute Chancen Hammerhaie zu begegnen, aber auch Riffhaie aller Art sind zu beobachten. Die Brother Islands und Daedalus sind aufgrund der teilweise starken Strömung und etvl. hohem Wellengang nicht einfach zu betauchen und deshalb nur für erfahrene Taucher geeignet. 

Rocky - Zabargad - St. Johns  Die ehemalige Saphirschürfinsel Zabargad ist ein Tauchgebiet, das sich durch seine Vielseitigkeit auszeichnet. Hier kann man an Steilwänden entlang tauchen, über Dop Offs schweben, Freiwasser Feeling erleben, Korallentürme umrunden und den einzigartigen Korallengarten bewundern. Rocky Island ist ein legendärer Tauchplatz, der jedes taucherherz höherschlagen lässt. Die Riffwände sind voll mit den schönsten Weich- und Fächerkorallen sowie Gorgonien. Aufgrund seiner exponierten Lage und des kleinen Riffumfangs ist ein Rocky Island ein sehr lebendiges Riff. Riff- und Silberspitzenhaie kann man im Freiwasser beobachten und mit etwas Glück zieht mit der Strömung auch ein Manta vorbei. Tief im Süden des Roten Meeres liegen die St. Johns Riffe. Atemberaubende Steilwände, bewachsen mit großen Weich- und Fächerkorallen sowie Gorgonien. Ein Blick ins Blauwasser kann sich lohnen: Haie und Barrakudas sind hier nicht selten. Mit Glück kann man auch auf Mantas und Delfine stoßen. Nördlich befinden sich das Gebiet von St. Johns Cave. Diese aus fünf Riffen bestehende Kette macht ihren Namen alle Ehre und besticht durch ihr einzigartiges Höhlensystem. Im Flachbereich, umgeben von einem wunderbaren Hartkorallengarten, ist das Hauptriff auf seiner Süd-West-Seite durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Die größtenteils nach oben offenen Gänge sind leicht betauchbar und bieten mit den wunderschönen Lichtspielen auf hellem Sandgrund einmalige Fotomotive.  Reiseverlauf: Eine Tauchsafari ist eines der größten und eindrucksvollsten Abenteuer im Leben eines Tauchers. Erlebe es selbst auf einem der komfortablen Schiffe von Golden Dolphin Safari World. Es sind nur wenige Schritte von der geräumigen Kabine zum Tauchdeck für den Early-Morning-Dive, zum Entspannen auf das Sonnendeck oder zum Genießen des reichhaltigen Buffets in den Salon. Ein kleiner Snack zwischendurch, ein angenehmes Gespräch mit den Mitreisenden aus der ganzen Welt oder des Beobachten des ägyptischen Sternenhimmels am Abend - wo sonst findet man Action und Entspannung so nach beieinander? Direkt nach der Landung in Ägypten empfängt Dich ein Mitarbeiter von Golden Dolphin Safari Woldl am Flughafen Hurghada oder Marsa Alam, noch vor der Passkontrolle. Von ihm erhältst Du direkt das Visum und er begleitet Dich bis zur Bus. Anschließend wirst Du für den Check-in zum Boot gebracht. Der Transfer vom Flughafen Hurghada zum Hafen Hurghada dauert etwa eine halbe Stunde, zum Hafen nach Port Ghalib etwa drei Stunden. Auch ein Transfer vom Hotel ist möglich. Der Check-in auf dem Boot erfolgt am Anreisetag ab 18 Uhr. An Bord angekommen werden als Erstes die Schuhe abgelegt. Bei einem Willkommensdrink werden dann alle Formalitäten mit den Guides erledigt und anschließend die Kabine bezogen. Nun wird das Tauchequipment ausgepackt und zusammengebaut. So wird sichergestellt, dass alles benötigte Material rechtzeitig an Bord ist. Nach einem leckeren Abendessen in Buffetform richtet sich der restliche Abend nach den Wünschen der Gäste. Vielleicht genießt Du noch einen kleinen Bummel durch den Hafen oder machst es Dir an Bord gemütlich. Am nächsten Morgen läuft das Boot dann aus dem Hafen. Das erste Briefing findet bereits sehr früh am Morgen, kurz nach dem Aufstehen, statt. Gern kann dabei Kaffee oder Tee genossen werden. Tauchen kommt bei einer Safari definitiv nicht zu kurz. Je nach Tourenverlauf erwarten Dich fünf Tage auf dem Meer mit drei bis vier Tauchgängen pro Tag. Ein wunderbarer Anschluss des Tauchtages ist der Nachttauchgang. In diesem zeigen sich viele Meeresbewohner nochmal von einer anderen Seite und es gibt viele zu entdecken, dass man am Tag nicht sieht. An Marineparks, wie den Brother Islands, Daedalus, Rocky Islands und Zabargad, sind keine Nachttauchgänge gestattet, deshalb finden an diesem Tauchplätzen nur drei Tauchgänge am Tag statt. Am letzten Tag finden maximal zwei Tauchgänge statt, bevor das Boot wieder in den Hafen einläuft. Während Deines Aufenthalts an Bord gibt es täglich drei Mahlzeiten sowie Snacks zwischendurch. Dass die Gäste von Golden Dolphin Safari World trotz so viel körperlicher Betätigung in die seltensten Fällen abnehmen, liegt an den leckeren Buffets und Snacks, die von Köchen zubereitet und aufgetischt werden. Der Check-out vom Schiff erfolgt am Abreisetag nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, spätestens um 10 Uhr. Anschließend wirst Du Deiner Abflugzeit entsprechend mit dem Transferbus zum Flughafen gebracht. 

Direkt Buchen Kontakt

Weitere Informationen

Golden Dolphin Safari World

E-Mail: info@tauchen-weltweit.de
Internet: www.golden-dolphin.net